Antrag Zugang zu medizinischem Cannabis für alle betroffenen Patientinnen und Patienten ermöglichen

Zugang zu medizinischem Cannabis für alle betroffenen Patientinnen und Patienten ermöglichen

Einbringung eines Gesetzentwurfs zum Ausschluss der Strafverfolgung bei Gebrauch von Cannabis aufgrund einer ärztlichen Empfehlung, Bewertungen zur zulassungsüberschreitenden Anwendung von Arzneimitteln auf Cannabisbasis bei Schwerstkranken, Ermöglichung der Kostenübernahme.

Vorgangstyp: Antrag
Initiative: Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Aktueller Stand: Noch nicht beraten
Wichtige Drucksachen: 8.6.2011 – BT -DRS 17/6127 (Antrag): http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/061/1706127.pdf

Dieser Beitrag wurde unter Drogenpolitik, Grüne Bundestagsfraktion, Hanf abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Antrag Zugang zu medizinischem Cannabis für alle betroffenen Patientinnen und Patienten ermöglichen

  1. Sascha Lemmenmeier sagt:

    Ich bin seit 1995 ehemaliger Krebspatient, und seither plagen mich täglich Phantomschmerzen, welche sich auf einer Schmerz Skala 1-10 im Durchschnitt zwischen 8-10 bewegen. Ich habe davon erfahren, dass man als Chronisch Kranker beim BfArM einen Antrag zum Eigenanbau von Cannabis stellen kann. Denn wenn ich Cannabis konsumiere, bewegen sich die Schmerzen in einem einigermassen erträglichem Ramen (zw. 4-6 auf der Schmerz Skala) was natürlich noch immer keine komplett Lösung für mich dar stellt, jedoch lindert es meine Schmerzen enorm, so dass ich meinen Beruf als Personal Trainer leichter wahr nehmen kann! Daher währe ich sehr erfreut, wenn Sie mir bei der Antragstellung, beim BfArM für den eigenanbau & die Nutzung von Cannabis behilflich sein könnten!

    Mfg.
    S.Lemmenmeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.